...DORN -Therapie 

   die   sanfte   Rückentherapie...

Die DORN - Methode ist eine Ganzheitsmedizin, die auf den

folgenden vier Erkenntnissen beruht:

1. einer alten Volksmedizin in Form einer manuellen   Behandlung

2. medizinisch-naturwissenschaftlichen Erkenntnissen

3. osteopathischen Erkenntnissen des Zusammenhangs    bestimmter Rückenmarkssegmente und deren Einfluss auf   genau definierenden  innere Organe und Körperstrukturen

4. traditionell-chinesische Medizin und hier in erster Linie der Meridian- und Funktionslehre und sich positiv auf alle drei Ebenen des Menschen

                auswirkt:

1.  Muskel- und Skelettapparat

2. innere Organe

3. Psyche / Geist

Als ursachenbehebende Schmerztherapie vermag sie im

orthopädischen und neurologischen Bereich (vom Bandscheibenvorfall bis zur Aufhebung von Skoliosen) Erstaunliches zu leisten.

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Form der manuellen Wirbelsäulenkorrektur. Viele Probleme mit der Wirbelsäule haben ihre Ursache in einem Beckenschiefstand, einer Fehlstellung des Ileosakralgelenks oder des Kreuzbeins.

Bei Orthopäden wird häufig eine Beinlängendifferenz festgestellt, die aber Folge und Ausgleich für die Fehlstellung des Ileosakralgelenkes ist.

Rückenschmerzen, Gangunsicherheit, Mißempfindungen, Migräne, Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Herz-/Kreislaufleiden und vielerlei organische und psychische Störungen können die Folge sein.

Durch die Fehlstellung von Wirbeln kommt es zu einer Verspannung der Hals- und Rückenmuskulatur, was sich durch Schmerzen bemerkbar macht. Der erhöhte Druck, den die verspannten Muskel auf die Wirbelsäule ausüben, kann auf die Dauer die Bandscheiben beeinträchtigen, sodass sie gestaucht werden und der Abstand zwischen den Wirbeln schmaler wird. Dadurch können die Nerven, die zwischen den Wirbeln austreten, gedrückt werden. Dies wiederum hat zur Folge, dass Informationen zu und von den Organen oder Muskeln nicht mehr richtig weiter geleitet werden, es kommt zu Fehlfunktionen und Lähmungen – und nicht zuletzt zu stechenden Schmerzen an der Austrittstelle der Nerven. Durch die Korrektur der Wirbelsäule werden die Bandscheiben entlastet, es kommt zu einer Besserung der Symptome.

Nach der Befundung werden die entsprechenden Wirbel in ihrer Fehlstellung durch sanften Druck bei gleichzeitiger Bewegung des Körpers korrigiert. Meist sind mehrere Wirbel und Gelenke betroffen, da die Fehlstellung an anderen Stellen kompensiert wird.

Während der Behandlung arbeitet der Patient durch Bewegungen, um Fehlstellungen zu korrigieren. Er führt dann zur Festigung des Behandlungsergebnisses Selbsthilfeübungen zu Hause aus.

Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Therapieform, mit deren Hilfe man die Wirbelsäule und die Gelenke schnell und wirksam behandeln kann. Unterschiedliche Beinlängen werden korrigiert, leichte Fehlstellungen von Wirbeln werden ermittelt und mit Daumendruck und unter Zuhilfenahme der Muskelkraft des Patienten wieder an ihre richtige Stelle geschoben. Dieses geschieht auf sanfte Weise, ohne dabei Sehnen, Bänder oder Muskeln zu schädigen.

Mit Hilfe dieser Therapieform lassen sich die gesamte Wirbelsäule sowie alle Gelenke behandeln und einrichten. Sie eignet sich also nicht nur zur Behandlung vieler Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule, sondern ist auch wirksam bei Beschwerden der Gelenke, wie z.B. Tennisellenbogen oder Arthrose, z.B. des Kniegelenks. Nach der Behandlung erhält der Patient Selbsthilfeübungen an die Hand. Diese unterstützen die Wirksamkeit der Therapie und helfen langfristig beim Heilungsprozess.

Die Dorn-Methode hat inzwischen einen hohen Anerkennungswert im Bereich der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule und der Gelenke.

Außerdem kann sie vorsorglich sehr gut zur Gesundheitsvorsorge eingesetzt werden.

Behandlungsdauer mit Vorgespräch ca. 1 Stunde

Ich freue mich auf sie!

​© 2016 Entspannt und Fit, Bettina Ziegler Ehinger Str.21  89617 Untermarchtal  Tel. 07393-844 oder 0160- 90 33 90 60

  • Facebook Social Icon